Samstag, 2. Januar 2016

[Leseeindruck] "Weil wir uns lieben" von Colleen Hoover

Image
hier geht es zur Verlagsseite
© 1995 - 2015 dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

ein paar Daten

erschienen am 24.07.2015
im dtv Verlag
384 Seiten
3. Teil der Slammed-Reihe

Klappentext
© 1995 - 2015 dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht ...

(Ich persönlich finde den Klappentext etwas unpassend.)

Cover

es passt perfekt zu den beiden Vorgängern der Reihe

Leseeindruck

Es ist schon ein paar Monate her, dass ich die beiden ersten Teile "Weil ich Layken liebe" und "Weil ich Will liebe" gelesen habe. Deshalb hatte ich anfangs etwas bedenken, ob und wie ich in die Geschichte wieder hineinkomme. Doch schon nach den ersten paar Seiten habe ich gemerkt, dass dies kein Problem war. 
Die Geschichte spielt einerseits in der Gegenwart, andererseits in der Vergangenheit. Man erhält sehr viele Rückblendungen, die aus der Sicht von Will erzählt werden. Er schildert Layken, wie er die gemeinsamen Begegnungen erlebt und durchlebt hat. Dadurch bekommt man nochmal einen Einblick, in welchem Zwiespalt Will gesteckt hat. Er musste sich zwischen seinem Bruder und dem Geldverdienen als Lehrer und seiner Liebe zu Layken entscheiden. Eine Gratwanderung zwischen Verantwortung und Gefühlen.
Natürlich kennt man die Geschichte, doch für mich war es nochmal ein schöner Rückblick.
Ich mag die Schreibweise von Colleen Hover sehr und auch in dieses Buch konnte ich bedingungslos eintauchen und ein paar wunderbare Lesestunden geniessen.

Bewertung
 





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen