Dienstag, 8. November 2016

[Aktion] Gemeinsam lesen #188


Gemeisames Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die von Asaviel's Bücher-Allerlei ins Leben gerufen wurde. Die Aktion findet wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher statt. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat. Die Fragen dürfen auch nach Dienstag noch beantwortet werden. Bitte benutzt bei der Teilnahme das Gemeinsam-Lesen Logo!
 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

 TM Smith "Gay for pay" (All Cocks Story Teil 1)

"Eine Nacht, ein Fehler verändert alles …
Chris Allan Roberts verliert alles, was ihm etwas bedeutet hat – seine Freundin, eine vielversprechende Zukunft als Footballspieler, ein Stipendium, seine Familie. Nur sein bester Freund Michael gibt ihm noch Halt. Chris zieht mit Michael und seinem Partner nach New York. Dort findet er durch Zufall ein Jobangebot – beim Pornolabel All Cocks. Geld ist Geld, denkt Chris. Und wie hart kann es schon sein, einen anderen Mann zu vögeln?
Lincoln Carter ist einer der Stars bei All Cocks. Und als er die Neuentdeckung Chris zum ersten Mal sieht, will er nichts mehr als eine Szene mit ihm drehen. Doch ihm wird schnell klar, dass Chris „Gay for Pay“ ist und dass in seiner Vergangenheit ein düsteres Geheimnis liegt, das es Chris unmöglich macht, sich für irgendjemanden zu öffnen. Oder?"
(Quelle deadsoft Verlag)

Ich lese die Geschichte auf dem Kindle und bin bei 61 %.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Linc sah so aus, als ob sein Kopf explodieren wollte, sein Gesicht war rot geworden, sein Kiefer presste sich zusammen und die Hand, die nicht gerade Chris’ Blutkreislauf abschnitt, ruhte an Lincs Seite, geballt zur Faust."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Gleich zu Anfang, es gefällt mir nicht. Ich überlege schon die ganze Zeit, ob ich es abbreche. Doch damit tue ich mich immer so schwer, aber irgendwie will ich dem Autor auch seine Chancen lassen.
Der Klappentext hörte sich total interessant an und ich glaube, man könnte eine richtig gute Geschichte daraus machen.
Doch hier habe ich einfach nur das Gefühl, dass die Autorin eine Idee hatte, vorher ein paar Gay-Stories gelesen hat und nun einfach mal in ihrer eigenen Sprache drauf los schreibt. Und dabei gelesenes irgendwie mit einbaut. Die Szenen werden aneinander gereiht und lieblos dahin erzählt. Ich habe nun wahrlich keinerlei Erfahrungen mit Gay-Sex, aber teilweise frage ich mich, ob die Autorin sich wirklich überlegt hat, was sie schreibt oder einfach Vermutungen darlegt, ohne das Ganze vielleicht mal gedanklich durchzuspielen.
Gefühle der Protagonisten vermisse ich komplett. Und dabei gibt die Geschichte jede Menge Stoff um gefühlvoll zu werden.
Ich merke gerade, wie sehr ich mich eigentlich über diese Geschichte aufrege und allein das schon ein Grund ist, das Buch abzubrechen.
Ich bin wirklich ein Fan des Dead Soft Verlages, aber diesmal hat er leider bei der Auswahl der Geschichte kein gutes Händchen bewiesen.

4. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

Ich bin eigentlich über das Thema Scrapbooking zum Bloggen gekommen. Schon früher habe ich gern aufgeschrieben, was ich so alles gemacht habe, aber fürs Tagebuchschreiben war ich zu faul. So ein Blog ist dafür aber eine ganz gute Sache.
Im Moment blogge ich nur über Bücher. Aber irgendwie bin ich unzufrieden mit dem Konzept. Ich würde gern wieder mehr aus meinem Alltag einbringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen